Montags
18:30–20:00

Die Körperwelt sinnlich erfahren, Atem und Geist über den Mattenrand hinauswachsen lassen und zur Ruhe kommen: Yoga an der Pflanzschulstrasse 34 in Zürich. > Start 5. September, fällt aus am 19. September und 3. Oktober

CHF 30

Dienstags
18:30–19:30

Nicht wie live und doch eine Option, um von zu Hause aus eine Stunde lang Yoga zu praktizieren. Oder länger, denn vieles transferiert sich wie von selbst in den Alltag. > Start 23. August, Ausfall am 30. August

CHF 20

Yogamatinée
10:00–12:00

Sonntag, 7.  August

Allein der Ort ist es Wert, sich auf den Weg zu machen in den Rieterpark – mit Matte und Tuch (und evtl. Blöcken). Anschliessend Parkpicknick.

CHF 30

Yoga im ersten Halbjahr 2022

10. Januar bis zur Sommerpause

Kein Yoga am Oster- und Pfingstmontag (18.4. und 6.6.)

Yoga on demand

«Hallo, tiefe Ruhe», «Nabelkraft» oder «Cool down»: Auf my gayo gibt’s mittlerweile über 60 aufgezeichnete Abend- und Morgensessions. Melde dich bei mir fürs Passwort.

CHF 20 oder 10

Ohne Firlefanz

Okay, Yoga one to one ist eine Investition. Aber eben auch die Chance auf Transformation: Denn es geht nur um dich! Du wählst Ort, Zeit und Rhythmus, der Rest wird sich entwickeln.

CHF 130/180 für 60/90 Min.

Frisch zertifiziert!

Fitness-Guide ist als Qualitätslabel für gesundheitsfördernde Angebote von den meisten Krankenversicherern anerkannt.

Lea | gayo yoga

Yoga lädt uns ein innezuhalten und nach innen zu horchen. Aufmerksam werden auf die subtile Energie, die uns informiert und zum Formlosen zurückführt. Die grossen Fragen liebhaben, die uns bewegen. Was fehlt mir? Wird es irgendwann besser? Wohin geht die Reise?

Mit einer kontinuierlichen Yogapraxis wachsen wir vielleicht eines fernen Tages in die Antworten hinein. Wiederholung schafft Einsicht, insight. Wir ent-wickeln uns. Beherrschen das Origami für den Körper. Richtig ge- und entfaltet, erschliessen sich Form und Wirkung. In einem Körperhaus aus Stärke, Struktur, Stabilität und Symmetrie lässt sich gut leben. Wir würdigen den Atem und finden Heimat in der Meditation. Fühlen uns dem Leben gewachsen und bereit, die Grenze von dunkel zu hell zu verschieben.